Spielbericht 14. Spieltag 2017/18 am 02.04.2018 in Altenstädt

- Vorheriger Spieltag...
- Nächster Spieltag...
- zur II....

FSG Weidelsburg - TSV Zierenberg 1:1 (1:0)

Vorbericht
Hartes Stück Arbeit!
Nach dem Samstag-Spiel geht es am Ostermontag bereits weiter: auch mit dem TSV kommt eine Mannschaft, die man nicht gut einschätzen kann nach der langen Pause und erst einem Spiel (2:2 in Carlsdorf). Obwohl eigentlich Aufstiegskandidat, läuft es bei Zierenberg nicht optimal, hinzu kommt auch noch ein 3-Punkte-Abzug. Aber man weiß ja: genau in solchen Situationen werden die Spiele besonders schwierig!

zur Bilanz gegen den TSV Zierenberg...

Spielbericht
Ersten Punkt in 2018 eingefahren!
Tor: Severin Ohr
Erst einmal durchatmen: nach zwei 1:2-Niederlagen auf heimischem Geläuf wenigstens ein Unentschieden gegen immerhin eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen.
In einem nicht guten, aber packenden Spiel übernahm  die FSG gleich zu Beginn das Kommando: Maurice Jacob zeigte bereits in der 2. Minute mit einem gefährlichen Schuss wo die Reise hingehen sollte. So kam dann auch schon in er 6. Minute das 1:0 durch Severin Ohr, gut für die Fußballerseele der FSG und von Severin.
Nach der Anfangsoffensive dann eine ausgeglichene Partie, wobei Matthias von Knebel zweimal (25. und 42.) mit Glanzparaden den Anschlusstreffer verhinderte.
Aber auch auf der Gegenseite zwei sehr gute Torchancen (40. Und 43.) für die FSG.
In Halbzeit 2 wollte es Zierenberg nun wissen, immerhin besteht noch die Möglichkeit auf den Aufstieg. In der 48. Minute holte Matthias von Knebel  einen Freistoß aus dem Winkel, nach der folgenden Ecke Rettung auf der Linie – aber das 1:0 stand! Die FSG nun zwar weiterhin gleichwertig aber ohne nennenswerte Torchancen.
Elfmeter für und kein Gelb-Rot gegen den TSV
Schiedsrichter Andreas Beyer aus Willingen, der insbesondere in der ersten Halbzeit eine überzeugende Schiedsrichterleistung bot, hatte es nicht leicht, als Matthias Kreutz und sein Gegenspieler beide zum Ball gingen, Matthias aber die Sohle gehalten haben sollte: zumindest ein zweifelhafter Elfmeter, zumal der Schiedsrichter erst spät auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nun stand es 1:1 und das Spiel war völlig offen (70.).
Die zweite strittige Entscheidung: nachdem die Zierenberger bereits 5mal Gelb gezeigt bekommen hatten (FSG: 0!) musste es eigentlich nach 80 Minuten Gelb-Rot gegen einen TSV-Abwehrspieler geben, so blieb es aber bei 11:11 Spielern auf dem Feld.
Zum Ende noch eine gute Möglichkeit für den TSV und eine Doppelchance für die FSG nach 4 Ecken in Folge.
Fazit: Eine Leistungssteigerung, die für Selbstbewusstsein sorgen sollte, dennoch nur ein einziger Heimpunkt nach 3 Spielen!

Vidoe-Clips vom Spiel, aufgenommen von Olga Walter:

2018_04_02_Zbg_Spielverlauf
2018_04_02_Zbg_Aufstellung
2018_04_02 005

Am Ende die besten FSG-Akteure: Matthias von Knebel und Michael Alheid

2018_04_02 029

Liest Schiedsrichter Andreas Beyer Marius Crede etwa ein Geicht vor?

2018_04_02 135

Erklärt der frühere FCA-Spieler und FCA-Vereinsakteur Lothar Heyde den Altenstädtern das TSV-Spielsystem?
Daneben Klaus Simshäuser mit seinem neuen Knie: alles Gute!

2018_04_02 010

Weitere Schnappschüsse:

2018_04_02 014
2018_04_02 015
2018_04_02 023
2018_04_02 034
2018_04_02 040
2018_04_02 051
2018_04_02 060
2018_04_02 065
2018_04_02 071
2018_04_02 086
2018_04_02 091
2018_04_02 107
2018_04_02 117
2018_04_02 138
2018_04_02 153
2018_04_02 160
2018_04_02 161
2018_04_02 163
2018_04_02 170

 

FC Altenstädt 1964 e.V.